Anmeldung 
 
  Die Bläserjugend im MV 1860 Rickenbach

Ein Portrait mit Vorgeschichte der Jugendkapelle

Das Jugendorchester der Bläserjugend im Musikverein 1860 Rickenbach e.V., kurz JO Rickenbach, wurde 1992 auf Initiative von Alexander Schlachter und seinem Vater, dem damaligen Vorsitzenden und späteren Ehrenvorsitzenden, Josef Schlachter sen. gegründet. Sie legten damit die Grundlagen für die heute grosse eigenständige Jugendabteilung.
Ziel der Einrichtung ist – damals wie heute – eine Sicherung und Weiterentwicklung des Gesamtvereins, sowie die musikalische Orchesterausbildung der Jungmusiker für ihre weitere Laufbahn in der Trachtenkapelle und im Blasorchester des Gesamtvereins.
Bereits in den 1970er- und 1980er-Jahren traten nach intensiven Jugendwerbeaktionen immer wieder Schülerensembles in Erscheinung.

Kontinuierlich und organisiert geschah dies aber erst ab 1992.
Erster Dirigent war dann auch Alexander Schlachter. Er leitete das Ensemble ca. zwei Jahre, danach Klaus Rünzi bis Anfang 1997. In dieser Zeit trat das Orchester hauptsächlich bei den vereinseigenen Konzerten und Auftritten im Dorf in Erscheinung. Neu waren in dieser Zeit auch Jugendkoordinatoren, die sich speziell um aussermusikalische Dinge kümmerten.

Bilder 20 Jahre Jugendorchester>>

Mit einem personellen Neuaufbau und einem Hüttenwochenende in Interlaken/CH 1998 startete Ralf Eckert seine Arbeit zunächst als Dirigent der Jugendkapelle und später als Jugendleiter der Bläserjugend.
Die anfänglich 23 Musiker setzten sich aus Musikschülern und jungen Musikern der Trachtenkapelle zusammen. Die erste Einheitskleidung war ein hellgraues T-Shirt mit dem neu entworfenen Jugend-Logo.
Die betreuenden Jugendkoordinatoren waren von 1996 bis 2003 waren Markus Huber, Armin Zimmermann und Thomas Zipfel.
Mit der Gründung der Ausbildungsgemeinschaft der Gemeinde Rickenbach (ABG) 1999 begann das starke personelle Wachstum in der Jugendarbeit des MVR.
Dieses mündete zunächst 2003 in die Gründung der „Bläserjugend im MV 1860 Rickenbach“.

Die strukturierte und öffentlichkeitsaktive Arbeit der BJ führte auch in den Folgejahren zu starkem personellem Wachstum. Mit zeitweise über 60 MusikerInnen im Jugendorchester im Alter von neun bis 25 Jahren und einem sehr niedrigen Altersdurchschnitt von ca. 14 Jahren hat das Orchester eine enorme Entwicklung durchlaufen.
Seit 2007 gibt es die "MuKis". Das Vorstufenensemble der Bläserjugend sorgt dafür, dass die Instrumentalschüler kurz nach Ausbildungsbeginn bereits zusammen in einer Gruppe proben und auftreten können. Gegründet wurden die MuKis von Ralf Eckert, der diese auch zwei Jahre leitete. Seit 2009 liegt die Leitung bei Gabriele Barth.

Die Ausbildungsgemeinschaft der Rickenbacher Musikvereine (ABG) wurde nach 16 erfolgreichen Jahren und sehr aktiver Beteiligung des MVR durch die im Sommer 2015 neu gegründete "Bläserjugend Hotzenwald" (BJH) abgelöst. Die ABG Rickenbach und die AGB Herrischried vereinten sich zur neuen, gemeindeübergreifenden Ausbildungs- und Jugendmusikorganisation. Die "ABG Music-Kids" wurden zu den "BJH-Music-Kids".

An den strukturellen Anpassungen in der Jugendarbeit in der Gemeinde, bzw. ab 2015 in beiden Gemeinden, war die Bläserjugend im MV 1860 Rickenbach und Jugendleiter Ralf Eckert immer sehr stark beteiligt. Trotz aller Offenheit und Vernetzungen darf der Verein immer noch auf eine der größten eigenständigen Jugendabteilungen im Verbandsgebiet stolz sein!
Im Kern dieser Abteilung steht das Jugendorchester, das aber auch für Gastmitglieder aus anderen Vereinen immer offen stand.

(Stand 01 2016)

\zurück

 
 
Anmeldung 
 
^ Seitenanfang

 
HOME | Impressum | Copyright by MV 1860 Rickenbach e.V. | design, websites, cms & hosting by www.iss-web.de